Holzhäuser bauen

Holzhäuser bauen: Fünf Gründe, die dafür sprechen, ein Holzhaus zu bauen

Klimaschutz wird weltweit immer grösser geschrieben. Daher steigt auch das Interesse vieler Menschen, Holzhäuser bauen zu lassen. Doch nicht nur der Umweltschutz ist ein starkes Argument für ein hölzernes Eigenheim. Erfahren Sie im Folgenden, welche fünf Gründe für uns dafür sprechen, Holzhäuser zu bauen.

1. Wie hilft das Holzhäuser bauen der Umwelt?

Der wohl durchschlagendste Grund dafür, Holzhäuser zu bauen, ist der Schutz der Umwelt. Holz ist bekanntlich ein nachwachsender Rohstoff. In den Wäldern der Schweiz gedeihen Millionen von Bäumen und liefern das Material für unzählige Holzhäuser. Im Gegensatz zu den Bestandteilen anderer Häuser muss Holz also nicht aufwendig und klimaschädlich hergestellt werden. 

Allein in der Schweiz ist die Baubranche jährlich für fast 18 Millionen Tonnen CO2 verantwortlich, die in die Atmosphäre entlassen werden. Selbst der Schweizer Strassenverkehr liegt mit 15 Millionen Tonnen CO2 im Jahr unter diesem Wert. Jedes einzelne Holzhaus reduziert also die Umweltbelastung, die heute durch Bauarbeiten verursacht wird.

Dazu kommt, dass Holz CO2 bindet. Jeder Baum holt eine grosse Menge des Gases aus der Atmosphäre. Konkret ist ein Baum in der Lage, bis zu eine Tonne CO2 aufzunehmen. Das Gas verbleibt auch im Holz, wenn der Baum gefällt wird. Wird sein Material also dafür verwendet, Holzhäuser zu bauen, dann beinhaltet es weiterhin CO2. 

Ein weiterer Punkt, der das Bauen mit Holz umweltfreundlich macht, betrifft die Bauarbeiten. Es ist recht einfach, zu berechnen, wie viel Material für ein Holzhaus benötigt wird. Somit gibt es recht wenig Überschuss. Sollte doch Holz übrig bleiben, kann es häufig in einem anderen Projekt eingesetzt werden. Auch wenn das Holz vor Ort bearbeitet wird, sind die Reste sehr gut wiederverwendbar.

Holz lässt sich auf unterschiedliche Arten recyceln

Sollte ein Holzhaus umgebaut werden, dann entstehen dabei Abfälle. Gleiches geschieht, wenn das Gebäude nach langer Zeit abgerissen werden muss. Das dabei anfallende Altholz wird jedoch nicht weggeworfen. Stattdessen kann es wiederverwendet werden. Die Optionen dafür sind vom Alter und vom Zustand des Materials abhängig.

In vielen Fällen kommt es für die Nutzung im Möbelbau infrage. Entweder werden die Platten zu hochwertigen Möbeln verarbeitet, oder es werden Spanplatten daraus gemacht. In zerkleinerter Form kann das Holz auch als Dämmmaterial genutzt werden. Eine weitere Möglichkeit ist das Kompostieren, wodurch fruchtbare Erde für den Gartenbau gewonnen wird.

Nicht zuletzt ist Altholz auch für die Gewinnung von Energie interessant. Das Verbrennen ist dabei nicht unbedingt die beste Lösung im Sinne des Umweltschutzes. Eine saubere Alternative ist die Pyrolyse. Sie wird auch als Holzvergasung bezeichnet, weil dabei Biogas entsteht. Dieses kann in entsprechenden Anlagen in Energie umgewandelt werden.

2. Die vielen Vorteile von Holz bei der Bauplanung

Die vielen Vorteile von Holz bei der Bauplanung

Für einen Architekten ist Holz das perfekte Material. Es ermöglicht die Planung von Strukturen und Konstruktionen, die etwa mit Beton nur schwer oder gar nicht zu realisieren sind. Dafür gibt es vor allem zwei Gründe. Zum einen ist Holz sehr einfach zu bearbeiten. Selbst aussergewöhnliche Formen können so geschaffen werden.

Zum anderen weist Holz ein relativ geringes Gewicht auf. Dadurch sind beispielsweise Brücken oder Überhänge als Teil des Hauses ohne weiteres möglich. Dazu kommt, dass die Wahl des potentiellen Standorts weniger eingeschränkt ist, wenn man Holzhäuser baut. Für einige Untergründe sind Häuser aus Stein oder Beton zu schwergewichtig. Ein Holzhaus kann dort hingegen meist ohne Sicherheitsbedenken errichtet werden.

3. Warum ist es schnell und preiswert, Holzhäuser zu bauen?

Die Errichtung eines Holzhauses ist üblicherweise mit einem geringeren Zeitaufwand verbunden als das Bauen mit anderen Materialien. Einer der wichtigsten Gründe hierfür ist, dass bei Konstruktionen aus Holz eine erhebliche Vorarbeit möglich ist. Viele Einzelteile des Hauses können vorgefertigt und bereits montiert werden, bevor sie zur Baustelle geliefert werden. Vor Ort sind dann nur noch recht wenige Arbeitsschritte nötig.

Dadurch besteht auch eine deutlich geringere Abhängigkeit vom Wetter. Bauarbeiten mit Stein oder ähnlichen Materialien müssen zwangsläufig am vorgesehenen Standort durchgeführt werden. Das Konstruieren mit Holz kann hingegen in einer Fertigungshalle stattfinden und ist damit unabhängig von Witterungen.

Daher haben wir im Jahr 2012 eine der modernsten Produktionsanlagen für Holzhäuser der  Schweiz in Betrieb genommen. Unsere riesige Fertigungshalle in Kaiseraugst ermöglicht es uns, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter tätig zu sein. Sie ist auch zu einem grossen Teil dafür verantwortlich, dass wir relativ preiswert Holzhäuser bauen können.

Wir müssen nie Zwangspausen einlegen und haben deshalb keine unnötigen Kosten. Wir sind stets mit der vorgesehenen Menge an Mitarbeitern tätig und sind dadurch sehr effizient. Die Planungssicherheit macht auch die finanzielle Kalkulation leichter.

Dazu kommt, dass Holz einfacher zu bearbeiten ist als Stein oder Beton. Somit sind keine komplexen Werkzeuge oder schweren Geräte nötig, um das Holz zu bearbeiten. Auch dies wirkt sich positiv auf die Endabrechnung aus.

4. Die besondere Optik von Holzhäusern

Die besondere Optik von Holzhäusern

Ein Haus aus Holz hat eine ganz eigene Optik, die sich deutlich von der eines Steingebäudes unterscheidet. Das charakteristische Aussehen von Holz und seine typische Textur erfreut sich bei vielen Menschen einer grossen Beliebtheit. Dennoch ist das Material sehr wandelbar und kann auf vielfältige Weise bearbeitet werden.

Dazu gehört vor allem der Einsatz von Farbe. Sie haben es also selbst in der Hand, zu entscheiden, wie Ihr neues Holzhaus aussieht. Mögen Sie den natürlichen Holz-Look, oder bevorzugen Sie eine farbige Gestaltung der Aussenfassade? Die Möglichkeiten sind überaus vielfältig.

Gleiches gilt auch für die Innenräume. Die Wände können eine hölzerne Optik haben, aber auch hier sind farbige Akzente möglich. Ideal ist es, wenn die Wände und die Möbel harmonisch zueinander passen. In unserer Schreinerei stellen wir gerne individuelle Holzmöbel her, die sich perfekt in Ihr Holzhaus einfügen.

5. Raumklima und Energieeffizienz

Jeder frisch gebackene Hausherr freut sich darauf, endlich in die eigenen vier Wände einzuziehen. Ein Haus aus Holz bietet einige Vorteile, die das Material auszeichnen. So ist es in der Lage, sehr lange Wärme zu speichern. Wird es also in der Nacht kälter, dann bleibt es im Holzhaus trotzdem warm.

Auch über das Jahr beweist Holz seine guten Dämmeigenschaften. Im Sommer erwärmt sich der Innenraum eines Holzhauses nicht so stark wie bei anderen Materialien. Im Winter wird es dagegen nicht so schnell kühl.

Eine weitere positive Eigenschaft von Holz ist die Regulierung der Luftfeuchtigkeit. In einem Holzhaus ist sie nie zu hoch oder zu niedrig. Sollte die Luftfeuchtigkeit steigen, nimmt das Holz Feuchtigkeit auf, sinkt sie, gibt es wieder Feuchtigkeit ab. Dieser Vorgang verhindert, dass sich Schimmel an den Wänden bildet.

Zudem ist Holz sehr vorteilhaft für die Atemwege. Asthmatiker und Allergiker schonen also ihre Lungen besonders, wenn sie in einem Holzhaus leben. Darüber hinaus ist es erwiesen, dass Holz eine beruhigende Wirkung hat. Hält man sich in einem Raum mit viel Holz auf, sinkt der Herzschlag. Dadurch steigt die Konzentrationsfähigkeit, und der Schlaf wird ruhiger und erholsamer.

Häufige Vorurteile gegenüber Holzhäusern

Häufige Vorurteile gegenüber Holzhäusern

Trotz der genannten Vorzüge von Holzhäusern halten sich einige Vorurteile gegenüber dieser Art von Gebäuden. Wir wollen ein für allemal damit aufräumen und Sie beruhigen. So stimmt es beispielsweise nicht, dass man in Holzhäusern jedes Geräusch hört. Die exzellenten Dämmeigenschaften vom Holz haben wir bereits angesprochen. Dickere Wände aus Holz lassen ganz bestimmt kaum Geräusche durch.

Zudem heisst es zuweilen, dass Holzhäuser leicht brennen. Zwar wird Holz als leicht brennbar wahrgenommen. Allerdings besteht üblicherweise kein Zusammenhang zwischen dem Baumaterial und dem Grund für einen Brand. Zudem ist massives Holz sehr widerstandsfähig gegenüber Feuer. Die tragende Konstruktion hält einem Brand über längere Zeit stand. Diese Sorge ist somit absolut unbegründet.

Jahrzehntelange Erfahrung im Holzhäuser bauen

Die PM Mangold Holzbau AG ist seit rund 40 Jahren auf die Arbeit mit Holz spezialisiert. Anfangs war die Bearbeitung des Werkstoffs lediglich ein Nebenaspekt der eigentlichen Tätigkeit unseres Familienunternehmens. Doch die Faszination stieg mit der Zeit immer mehr. So wurde 1984 die erste Zimmerei eingerichtet.

Einen entscheidenden Schritt für die Firmengeschichte stellte die Inbetriebnahme unseres Werks in Kaiseraugst im Jahr 2012 dar. Dadurch sind unsere Mitarbeiter nicht vom Wetter abhängig und können Bauprojekte bei jeder Witterung vorantreiben. Zudem haben wir erst Anfang 2021 eine Zweigniederlassung in Zwingen eröffnet. 

Unsere Sicherheiten für Sie

Unsere Sicherheiten für Sie

Unser hochmodernes Werk in Kaiseraugst ist einer der Gründe, weshalb wir eine Terminsicherheit geben können, wenn wir Holzhäuser bauen. Ob es regnet oder schneit – wir arbeiten in der Fertigungshalle einfach weiter. Unsere Mitarbeiter produzieren die Bestandteile Ihres Holzhauses weitgehend vor. Dadurch reduzieren wir die Tätigkeit auf der Baustelle auf ein Minimum.

Unsere Vorgehensweise ermöglicht es uns, einen exakten Termin für die Fertigstellung eines Holzbauprojekts zu nennen – und ihn auch einzuhalten. Sie können also ganz genau planen, wann Sie in Ihr neues Zuhause aus Holz einziehen. Wartezeiten sind ausgeschlossen.

Auch hinsichtlich der Kosten sind Sie mit uns auf der sicheren Seite. Wir nennen Ihnen bereits im Rahmen der Planung Ihres Projekts den Fixpreis. Dieser verändert sich bis zum Abschluss der Arbeiten und der Rechnungsstellung nicht. Dadurch haben Sie Gewissheit, was die finanziellen Aspekte angeht.

Und eine dritte Sicherheit können wir Ihnen ruhigen Gewissens geben: Sie können sich auf die hohe Qualität unserer Arbeit verlassen. Auch das Holz, das wir verwenden, entspricht den Standards, die Sie von Schweizer Qualitätsprodukten gewohnt sind. Nicht umsonst sind wir Mitglied in diversen Verbänden, denen hochwertige Holzarbeit bzw. nachhaltige Bauarbeiten am Herzen liegen. Dazu gehören:

Zudem tragen wir das Herkunftszeichen Schweizer Holz von der Lignum, Holzwirtschaft Schweiz. Es wird ausschliesslich an Unternehmen vergeben, die in der Schweiz oder Liechtenstein produzieren. Sie können also sicher sein, dass wir zu einem Grossteil Holz aus der Schweiz einsetzen. Zusätzliches Holz beziehen wir aus der umliegenden Europäischen Union.

Wenn wir Holzhäuser bauen, erledigen wir einige Aufgaben nicht selbst. Beispielsweise verstehen wir uns nicht darauf, Kabel und Rohre zu verlegen. Wenn Sie uns als Generalunternehmer für die Errichtung Ihres neuen Holzhauses beauftragen, arbeiten wir mit hochqualifizierten Handwerksfirmen zusammen. Mit diesen Unternehmen verbindet uns eine langjährige Partnerschaft, und wir garantieren für ihre gute Arbeit.

Ihr Kontakt zu uns

Sie wollen, dass wir Ihr neues Holzhaus bauen? Oder wollen Sie sich über unsere weiteren Leistungen informieren? Nehmen Sie in jedem Fall einfach Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen sowohl telefonisch als auch per E-Mail zur Verfügung. Zudem sind unsere Ansprechpartner gerne für Sie da. So erreichen Sie beispielsweise direkt die Holzbau- oder die Architektur-Abteilung.

Gerne machen wir einen Beratungstermin mit Ihnen aus und besprechen ausführlich, welche Möglichkeiten es beim Bau eines Holzhauses gibt. Dabei gehen wir auf Ihre Vorstellungen ein und sind Ihnen mit unserem Know-how und unserer Expertise behilflich. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.